Team Rider Review: Epic Julio Oceguera Wheels von David Tiefenthaler

 

Review „Epic Julio Oceguera wheels “ von David Tiefenthaler

Review Epic Julio Wheels

Die Epic Julio Wheels gehören mit den zeitlosen Rollen von Proto derzeit zu den eher höherpreisigen Wheels am Markt. Die Rollen um knapp 40 Euro das Stück versprechen einiges: schneller PU, dabei aber trotzdem griffig genug, kurzum die perfekten Eigenschaften eines Wheels. In den letzten 3 Wochen hatte ich die Möglichkeit diese Wheels zu testen, von meinen Ergebnissen möchte ich an dieser Stelle gerne berichten.

Zu allererst ein paar Worte zum Design: Eigentlich sind die Wheels sehr gelungen, besonders das Design des Cores ist gut gelöst, die wheels sind leichter als die Protos und durch die vielen Speichen (Spokes) aber trotzdem sehr stabil. Auch die Form des PUs gefällt mir persönlich gut, vielleicht haben es manche aber auch lieber etwas flacher. Da es Signature Wheels sind – Julio Oceguera ist der Namensgeber – ist auch seine Unterschrift am PU zu finden. Kleiner Kritikpunkt: bei den Wheels sind keine Spacer dabei, das sollte man also beim Kauf beachten.Julio-White-on-Blue-2.gif

Nun zu den Fahreigenschaften: Um es kurz zu machen, das Wheel hält im Großen und Ganzen, was es verspricht. Da sie etwas härter als die gängigen Rollen für Scooter sind, ist man mit diesen Teilen echt schnell unterwegs. Und bevor ich es vergesse: Der Irrglaube, dass nur Kugellager ein Wheel schnell machen ist falsch, wer gern mit Speed unterwegs ist sollte besser auf die richtige PU-Mischung achten. Auch was die Griffigkeit betrifft, kann ich mich nicht beschweren, Grip hat das Wheel genug, trotzdem werden auch Fans von Powerslides auf ihre Kosten kommen.

Fazit: Wer sich qualitativ hochwertige Rollen zulegen will, die halten, was sie versprechen, der ist bei den Epic Julio Wheels richtig. Da zahlt sich auch die Investition aus, diese Wheels werden den Fahrer länger begleiten. Außerdem sind sie vom Gewicht her eine echte Alternative zu den eher schweren Proto Wheels. Bitte beachtet aber auch unbedingt den Tipp des „Einfahrens“ der Wheels auf unserem BLOG, somit könnt Ihr Beschädigungen vermeiden und verlängert die Haltbarkeit deutlich.