Team Rider Review: EPIC Rewind Bar von David Tiefenthaler

Review: Epic Rewinds – Verfasst und getestet von David Tiefenthaler

In den letzten zwei Wochen habe ich die Epic Rewind Bars testen dürfen, die von Scooterzone seit 2011 hergestellt werden und seitdem mehrmals überarbeitet wurden, hier kurz meine Erfahrungen mit diesen Bars:

Zum Allgemeinen: die Bars sind aus 4130 Chromoly Stahl und Overzized, lassen sich also mit SCS oder HIC sehr bequem fahren. Nach dem Auspacken schon mal der erste Pluspunkt, die Bars sind hoch und breit, genau 60 mal 56cm, und lassen sich so auf jede beliebige Größe und Breite zuschneiden, auch große Rider werden mit den Bars also Freude haben.

Da ich meine Bars in der „Raw“ Version bekommen habe, kann ich nicht beurteilen wie die Farben sind, der Klarlack sieht aber in meinen Augen sehr stabil und widerstandsfähig aus. Interessant ist der Zusatz „Smoke“ bei der Lackierung, der lässt die Bars leicht fleckig wirken. Ob einem das gefällt, ist Geschmackssache. Oben an den Bars ist das Logo von Epic und der Schriftzug „Rewinds“ vom Klarlack ausgespart, soll heißen diese Stellen rosten später und stechen mehr hervor.

Beim Fahren stellen sich die Bars als sehr angenehm heraus: für Stahlbars sind sie sehr leicht und haben keine scharfen Gussets oder störende Kanten. Nach der Devise „Keep it simple“ haben die Bars auch weder Up- oder Backsweep. Aber viel mehr lässt sich zu den Bars gar nicht sagen, am besten ist sowieso: selbst ausprobieren! Von mir gibt es ein Daumen hoch!