Trejan Wilms bei Frag doch mal die Maus

Hallo liebe Scooterfreunde,

vergangenen Samstag war Trejan Wilms zum zweiten Mal im deutschen Fernsehen in einer Show. Vor laufenden Kameras vertritt Trejan eine ganze Szene und zeigt den Leuten da draußen was Scooter fahren ist.

Bereits 2014 zeigte unser SK-Rider in der Show „Wetten Dass..?“ sein Können und gewann eine Reise nach Australien zu Ryan Williams. Über 5 Millionen Zuschauer verfolgten damals Trejans Auftritt über den Bildschirm. Das war ein echtes Highlight in der deutschsprachigen Scooterszene.

Dieses Mal war Trejan bei der Show „Frag doch mal die Maus“ im ARD und das sogar zur Prime-Time um 20:15. Er erklärte den Zuschauern unter anderem was ein „Bunny Hop“ oder ein Deck ist. Anschließend überbot Trejan sein eigenen Bunny-Hop-Rekord vor dem großen Publikum. 70 cm hoch flog der Hamburger über das Hindernis. Doch abgesehen von seinen Leistungen, hat das Auftreten eines Rollerfahrers im öffentlichen Fernsehen einen großen Effekt.

Fast jeder weiß, was ein Skateboard oder ein BMX ist. Fragt man aber, ob jemand Stunt-Scootering kennt, bekommt man oft nur fragende Blicke. Trejan bringt den Scootersport durch seine Auftritte weiter. Er macht Menschen aufmerksam, interessiert und neugierig. Mindestens 5 Millionen Deutsche haben nun schon mal einen Tailwhip gesehen und das dank Trejan. Für uns als Szene ist so etwas extrem wichtig. Es zeigt, dass es uns gibt und wir eine ernstzunehmende Sportart betreiben. Durch Trejans Auftritten ist diese Sportart nun für mehr Menschen zugänglich und verständlicher geworden.
Vielen Dank an Trejan für seinen Einsatz und Engagement.